Kinderschutzbund Ammerland

Was ist Sozialpädagogische Familienhilfe?

Die Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) ist ein Hilfsangebot für Familien in unterschiedlichen Konstellationen, die sich in einer aktuellen Krisensituation oder in einer schon länger andauernden schwierigen Lebenssituation befinden. Wir bieten Unterstützung an bei:

  • Konfliktschlichtung
  • Erziehungsfragen
  • Krisenbewältigung
  • Strukturierung des Alltags
  • Unterstützung bei Behördenkontakten
  • Haushaltsführung
  • Beratung in finanziellen Angelegenheiten
  • Fragen zur schulischen Förderung
  • Freizeitgestaltung
  • Gesundheitsfürsorge

Was ist Erziehungsbeistandschaft?

Die Maßnahme der Erziehungsbeistandschaft ist ein Hilfsangebot für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre in familienstützender und familienergänzender Funktion.Sie beinhaltet vor allem Hilfe bei der Verselbständigung unter Erhaltung des Lebensbezugs zur Familie.

Wir bieten Unterstützung an bei: ·

  • der Entwicklung einer schulischen oder beruflichen Perspektive
  • der Konfliktbewältigung und Positionsbestimmung in der Herkunftsfamilie
  • der Weiterentwicklung lebenspraktischer Fähigkeiten
  • der sinnvollen Ausgestaltung des Alltags
  • der Stärkung des Selbstbewusstseins
  • der Aufarbeitung der Familiengeschichte

Wie arbeiten wir?

Familienberatung. Die Familien werden dabei angeregt, neue Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln und diese in der Praxis zu erproben.
Unsere Arbeit basiert auf einem umfassenden Ansatz, der mit den Begriffen „ganzheitlich“, „systemisch“, und „lebensweltorientiert“ gekennzeichnet werden kann. Eine lebensweltorientierte Jugendhilfe akzeptiert das schwer überschaubare In- und Nebeneinander unterschiedlicher Erfahrungen und versucht dem mit ganzheitlicher Orientierung gerecht zu werden.
Die systemische Sichtweise vernachlässigt bewusst eine analytische Aufteilung in einzelne Ursache-Wirkung-Zusammen-hänge. Sie ersetzt sie durch ein Denken in Beziehungen und Systemen. Wertschätzung für die Familien und der Blick für vorhandene Ressourcen sind für uns eine wichtige Grundlage. Bei
Beginn der sozialpädagogischen Hilfeleistung ist es wichtig, ein Vertrauensverhältnis aufzubauen und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit zu erreichen. Die Betreuung und Beratung findet überwiegend im privaten Lebensbereich der Familien statt.

Seit Sommer 2004 wird bei Bedarf auch Systemisches Videotraining angeboten. Diese Methode basiert darauf, anhand von kurzen Videoaufnahmen Interaktionsstrukturen in der Familie zu analysieren und mit den Eltern zu besprechen. Unser Hilfsangebot richtet sich an Familien, Kinder und Jugendliche, die im Landkreis Ammerland wohnen.

Was sind die Ziele unserer Arbeit?

In unserer Arbeit ist es uns wichtig, dass die Familien ihre Kräfte und Fähigkeiten so mobilisieren, dass sie nach Beendigung der Hilfe selbständig ein zufriedenes und glückliches Familienleben führen können. Des Weiteren sollen die Familien in ihrem sozialen Umfeld Kontakte haben und ihre sozialen Netzwerke für sich nutzen können und Probleme eigenständig lösen.

Welche Angebote gibt es noch?

  • Elternfrühstück als Austauschmöglichkeit
  • Aktionsnachmittage für die Kinder und Jugendlichen zum Kennenlernen von Freizeitangeboten

Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an das zuständige Jugendamt in Westerstede oder zur Klärung weiterer Fragen auch an den Kinderschutzbund Ammerland.

Wer arbeitet in der SPFH?

Ulrike Beverungen-Schmit

Sabine Deetjen             Ulrike Beverungen           Gaby Engel-Kortlang
Leitung der SPFH                                                                                         
                                 Dipl. Sozialpädagoginnen

Andrea Voermann
Dipl.-Sozialpädagogin

 

Kontakt

Deutscher Kinderschutzbund
Kreisverband Ammerland e.V.
Poststr. 18
26655 Westerstede
Tel.:04488/523400
Fax: 04488/5204557
Email: info@kinderschutzbund-ammerland.de
Zeit: Mo – Fr 9 – 11 Uhr und nach Vereinbahrung

Info

Hier gibt es einen aktuellen Flyer zum Download (pdf-Format)